Gemüse-Curry mit Kichererbsen

Vegetarisches Curry mit einer wunderbaren Sauce

ZutatenZubereitung

2 EL Sesamöl oder Ghee

im Wok oder einer grossen Pfanne schmelzen

1 Zwiebel, gehackt

1/2 TL schwarze Senfsamen

1 Peperoncino, gehackt

dazugeben, anbraten

6 Kartoffeln

3 Rüebli

schälen, in grobe Stücke schneiden; in die Pfanne geben, mischen, Deckel auflegen

2 EL Currypulver

1 EL Garam Masala

15 Curryblätter

dazugeben, kurz mitrösten, Temperatur reduzieren

1 kleiner Blumenkohl

rüsten, in Röschen teilen

300 g Cocobohnen

rüsten, waschen, vierteln

mit dem Blumenkohl in die Pfanne geben, mischen

1 Büchse Kichererbsen (ca. 250 g)

in ein Sieb giessen, abspülen, in die Pfanne geben

2,5 dl Kokosmilch

dazugiessen, bei niedriger Temperatur köcheln

3 Tomaten

in grobe Stück schneiden, zum Curry mischen

1 TL Palm- oder Rohzucker

1 TL Salz

würzen

Kochen lassen bis das Gemüse bissfest ist. Abschmecken.

hacken, über das Curry streuen oder separat dazu servieren

Dazu passt Gurkensalat, Gurken-Raita und Basmatireis.

- Es können auch getrocknete Kichererbsen verwendet werden. Dann muss man allerdings die Einweichzeit für die Hülsenfrüche beachten.

- statt frischen  Tomaten kann man ca. 3 dl Tomaten-Passate verwenden

- andere oder weitere Gemüsesorten verwenden (Erbsen, Zucchetti, Auberginen, ...)